Banking-Verfahren | HBCI

Homebanking Computer Interface

Mit den Zugangsdaten zum Online-Banking können Sie die eigenen Konten auch mit einer Homebanking-Software verwalten. Der Austausch der Daten erfolgt in diesem Fall über das Internet per HBCI-Standard (Homebanking Computer Interface)

HBCI ist ein offener Standard zur Übertragung Ihrer Geschäftsvorfälle im Electronic Banking. Zum Einsatz dieses Verfahrens wird eine aktuelle Homebanking-Software benötigt, welche auf dem Kundenrechner installiert werden muss. Der Austausch der Daten erfolgt über das Internet mit dem Verschlüsselungsstandard FinTS 3.0 (= Financial Transaction Services) oder höher.

Zur Nutzung des HBCI-Verfahrens stellen wir Ihnen die Varianten "HBCI PIN/TAN" und "HBCI Chipkarte" zur Verfügung.

Funktionen im Überblick

Folgende Geschäftsvorfälle sind mit einer Homebanking-Software möglich: 

Abfragen*

  • Umsatzabfrage, Saldenabfrage

     

Transaktionen*

  • Einzelüberweisungen, Sammelüberweisungen und Terminüberweisungen (SEPA-Inland)
  • Euro-Überweisung (SEPA-Ausland)
  • Dauerauftragsverwaltung
  • Sammellastschriften

 

Verwaltung*

  • PIN ändern

 

* Bitte achten Sie beim Erwerb einer Software darauf, dass die genannten Funktionen angeboten werden.

 

Leider ist die Empfehlung einer Homebanking-Software sehr schwierig, da die Anwenderanforderungen an die jeweiligen Programme sehr unterschiedlich sind. Generell beobachten wir jedoch, dass der Einsatz folgender Programme derzeit die meiste Zustimmung unter unseren Kunden findet:  

  • StarMoney (Fa. StarFinanz)
  • WISO MeinGeld (Fa. Buhl)
  • Quicken (Fa. Lexware)

Die BBBank führt mit keinem Softwarehersteller einen Vertriebs- /Wartungsvertrag. Nähere Programmspezifikationen sind uns somit im Detail nicht bekannt. Weitere Informationen und Testversionen zu den o.g. Software-Produkten finden Sie auf den Seiten der Softwarehersteller.

HBCI mit PIN/TAN

Bei der Variante "HBCI PIN/TAN" nutzen Sie die bereits bekannten Sicherheitsmedien VR-NetKey, PIN und TAN um Ihre Aufträge sicher zu übermitteln. Hierbei können Sie zwischen den beiden TAN-Verfahren mobileTAN oder Sm@rt-TAN plus (chipTAN) in der Version HHD 1.4 wählen.

 

Voraussetzungen zur Nutzung von HBCI mit PIN/TAN:

  • Eine Freischaltung zum Online-Banking Ihres BBBank-Girokontos
  • Eine Homebanking-Software, welche das HBCI PIN/TAN-Verfahren unterstützt. Hierbei können Sie zwischen den beiden TAN-Verfahren mobileTAN oder Sm@rt-TAN plus (chipTAN) in der Version HHD 1.4 wählen.

 

HBCI mit Chipkarte

Zur Verwaltung der Konten mit einer Homebanking-Software bieten wir Ihnen neben dem HBCI Verfahren mit PIN/TAN auch die HBCI-Variante mit Chipkarte an. Die VR-NetWorld-Card (Chipkarte) wird für Sie separat erstellt und personalisiert.

Mit einer VR-Networld-Card und einem Chipkartenleser der Sicherheitsklasse 3 erzielen Sie eine höhere Sicherheit als mit der Variante "HBCI PIN/TAN". Die Eingabe der PIN erfolgt in diesem Fall direkt über die Tastatur des Kartenlesegeräts. Durch die Nutzung einer Chipkarte ist die Eingabe einer TAN bei diesem Verfahren nicht notwendig.

 

Voraussetzung zur Nutzung von HBCI mit Chipkarte:

  • Ihre persönliche VR-NetWorld-Card + PIN
  • Kartenlesegerät (Klasse 3)
  • Eine Homebanking-Software, welche das HBCI Chipkarten-Verfahren unterstützt. Bitte beachten Sie, dass Ihre Software das Verfahren "RDH-7" unterstützen muss. Eventuell muss die Software diesbezüglich aktualisiert werden. Für Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an den Softwarehersteller.

 

Ihre persönliche VR-Networld-Card mit einer 4-jährigen Laufzeit können Sie gegen eine Gebühr von 15,- Euro direkt bei uns bestellen.

Auf Wunsch können wir Ihnen auch ein Kartenlesegerät der Firma ReinerSCT ("cyberJACK RFID standard", Klasse 3) gegen eine Gebühr von 65,- Euro zur Verfügung stellen.

Hersteller-Support

Im Folgenden möchten wir Ihnen mit einer Auflistung der Supportseiten der Hersteller einen ersten Anlaufpunkt für die Lösung von softwarespezifischen Problemen zur Verfügung stellen.

Von den Softwareherstellern unabhängige Supportforen werden an dieser Stelle nicht aufgeführt. Eine Suche im Internet (www.google.de) mit dem exakten Wortlaut der Fehlermeldung kann jedoch selbstverständlich ebenfalls zur Aufklärung beitragen. Gerne werden wir von Ihnen eingereichte Supportseiten prüfen und die Auflistung nach positiver Prüfung ergänzen.

Software (Hersteller) Support / Forum / Anleitungen:

Da die BBBank mit keinem Softwarehersteller einen Vertriebs-/ Wartungsvertrag unterhält, können wir Ihnen in diesem Zusammenhang keinen zusätzlichen Support anbieten.

Ansprechpartner

Bei Fragen oder für weitere Informationen zum Online-Banking steht Ihnen unser Online-Service gerne zur Verfügung.

So erreichen Sie uns:
Telefon: (0721) 141-515
Telefax: (0721) 141-15 15
E-Mail: info@bbbank.de

Wir empfehlen die Nutzung einer Homebanking-Software und dem damit verbundenen HBCI-Verfahren nur erfahrenen Nutzern, da neben der Einrichtung auch eine dauerhafte Pflege der Software durchgeführt werden muss.

  

Häufige Fragen

Was benötige ich zur Nutzung von HBCI mit PIN/TAN?

Sie benötigen eine Homebanking-Software, welche das HBCI PIN/TAN-Verfahren per mobileTAN oder Sm@rt-TAN plus (chipTAN) in der Version HHD 1.4 unterstützt.

Des weiteren benötigen Sie Ihre persönlichen Zugangsdaten "VR-NetKey" (Benutzerkennung) sowie Ihre PIN (Geheimnummer).

Anmerkung: Weitere Angaben, wie z. B. Kunden-ID, sind für die Verwaltung Ihrer Konten nicht notwendig.

Was benötige ich zur Nutzung von HBCI mit Chipkarte?

Sie benötigen eine Homebanking-Software, welche das HBCI Chipkarten-Verfahren unterstützt.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Software das Verfahren "RDH-7" unterstützen muss. Eventuell muss Ihre Software diesbezüglich noch aktualisiert werden. Für Fragen hierzu wenden Sie sich bitte an den Softwarehersteller.

Des weiteren benötigen Sie Ihre persönliche VR-NetWorld-Card + PIN, sowie ein Chipkartenleser der Sicherheitsklasse 3. Beides können Sie jederzeit gerne über Ihre BBBank eG beziehen.